Camp Chef - Dutch Oven - Tripod - Dreibein 7002

Beschreibung

Kochen wie einst die Cowboys in den weiten der Prärie? Mit dem CampChef Tripod platzieren Sie Ihren Dutch Oven direkt über der Feuerstelle. Durch die höhenverstellbare Kette ist eine sehr gute Wärmeregulierung möglich.

Produktmerkmale des CampChef Tripod:

  • Gewicht: ca. 4 kg
  • Abmessung (zusammengelegt):
    6 x 6 x 107 cm

 

Ein Dutch Oven ist die perfekte Symbiose aus gediegenem Handwerk und besten Naturmaterialien. Das Rohmaterial der guten Dutch Oven ist reines Eisenerz. Kein Schrott oder gar Motorblöcke wie sie oft bei Billig-Importen gegossen werden.
Dieser dickwandige Kochtopf aus Gusseisen mit seinen passgenau eingeschliffenen Deckel wird meist in den Größen von 6 bis 12 Zoll Durchmesser in Form gegossen.
Bei entsprechend sorgsamer Pflege halten diese Guss-Töpfe eine Ewigkeit, wie etliche Funde aus der Neuen Welt belegen. So wurden in Amerika Chuckwagon Oven aus dem 18. Jahrhundert gefunden, die nach geringsten Restaurierungsaufwand ihren Dienst verrichten wie eh und je.
Ein wenig Geduld muss man schon aufbringen, bis sich in einem Dutch Oven einzelne Zutaten zu einem unwiderstehlichen Eintopf vereinigt haben. Zeit, um seinen Gedanken nachzuhängen und sich einer langen Tradition verbunden zu fühlen.

Ursprünglich sind die Dutch Oven mit holländischen und deutschen Auswanderern nach Amerika gekommen. Während der langen Trecks durch den Wilden Westen durften diese schwarzen Töpfe als mobile Küche auf keinem der Wagen fehlen. Braten, Schmoren, Backen – vieles lässt sich in diesen Multitalenten zubereiten.
Verwandte des Dutch Ovens sind der australische Camp Oven und der südafrikanische Potjie.

Aber unabhängig von ihrer Herkunft werden diese Töpfe alle direkt über einem Holz-Lagerfeuer oder mit Holzkohle-Briketts beheizt.
Um das Garverhalten erst einmal kennzulernen und zu testen empfiehlt es sich, die ersten Gerichte mit Hilfe einer Gasflamme zu brutzeln – diese ist einfacher zu steuern.

Die Funktionsweise eines Dutch Ovens ist recht simpel. Glühende Kohlen werden unter den Topf und auf den Deckel gelegt und somit wird die Wärme an das Gusseisen abgegeben.
Hier sollte ein Großteil der Hitze von oben kommen, denn das Gusseisen verteilt die Hitze gleichmäßig auf den ganzen Topf und gart schonend die Speisen, ohne diese anbrennen zu lassen.

Viele wichtige und nützliche Tipps zur Pflege und Handhabung der Dutch Oven finden Sie bei den Freunden des Grillsportvereins unter folgendem Link: